Fußfit in den Sommer starten – Richtige Pflege für schöne Sommerfüße

 

Die ersten Sonnenstrahlen lassen uns auf einen tollen Sommer hoffen. Eine schöne Zeit, auch für unsere Füße. Barfuß oder in modischen Schuhen zeigen sie viel “Haut”. Damit sie sich von ihrer besten Seite zeigen können, ist richtige Fußpflege angesagt. Denn so werden Füße nicht nur optisch schön, sondern bleiben auch fit und gesund.

 

Vor allem für Diabetiker ist richtige Fußpflege wichtig – und das nicht nur im Sommer. Denn für Menschen mit Diabetes besteht ein erhöhtes Risiko für Fußprobleme durch eine frühzeitige Zerstörung der peripheren Nervenfasern. Die Folge: die Haut wird somit trocken, schuppig und rissig und kann so ihre natürliche Abwehrfunktion von z.B.Pilzinfektionen nicht mehr ausreichend erfüllen.

 

Durch optimale Pflege kann man jedoch vorbeugen. Deshalb hier ein paar grundsätzliche Tipps, die alle Füße (sommer)fit machen:

 

Reinigung

 

  • Reinigen Sie täglich Ihre Füße

  • Fußbäder nie länger als 3 Minuten, bei 37°C (Badethermometer benutzen) denn die Haut weicht auf und wird verletzlich und rissig, Keime und Bakterien können leichter eindringen

  • Benutzen Sie milde Seifen (ph-neutral) und einen weichen Waschlappen

  • Bürsten und Massagehandschuhe sind ungeeignet und können die Haut zu stark aufrauen

 

Trocknen

 

  • Nach der Reinigung bitte die Füße sorgfältig trocknen, auch zwischen den Zehen. Vermeiden Sie jedoch starkes „rubbeln“ sondern tupfen Sie die Haut vorsichtig trocken

  • Bleibt es dort feucht, ist es der ideale Nährboden für Fußpilz

 

Entfernen von Hornhaut

 

  • Hornhaut wird auf Dauer auch rissig und bietet so ungehinderten Einlass für Bakterien und Keime

  • Vermeiden Sie Geräte wie Rasierklingen, Hornhautraspeln oder zu grobe Feilen. Die Verletzungsgefahr ist viel zu groß

  • Lassen Sie die Hornhaut professionell vom Podologen entfernen,so vermeiden Sie Verletzungen

 

Pflege

 

  • Um Risse zu vermeiden, cremen Sie die Hautpartien an der Ferse und Fußsohle mit geeigneten Produkten ein

  • Ihr Podologe wird Sie gerne individuell beraten,so vermeiden Sie unnötige Geldausgaben,durch den Fehlkauf falscher Pflegeprodukte